27.05.2020

Im Wald begegnet mir ein junges Paar mit Kinderwagen. Mir fällt auf, dass beide gemeinsam den Wagen schieben. Die Verbundenheit, die davon ausgeht, wirkt beim näheren Betrachten des Elternpaares wie ein Überbleibsel aus längst vergangenen Tagen. Der Mann schaut stumm in den Wagen, die Frau betroffen auf den Boden. Sie sieht verweint aus und die Blässe ihrer Haut findet sich im hellen Stoff des Sommerkleides wieder. Die Schönheit des Kleides und der Glanz des neuen Kinderwagens potenzieren sich zu einer Ablenkung vom eigentlichen, deren Melancholie sich unbemerkt mit den Rädern des Wagens mitzudrehen scheint.

Ein Kommentar zu „27.05.2020

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s