02.05.2020

Kurz vor halb zehn in der Rathausstraße. Der Postaufsteller vor der Post begrüßt die Kunden. Draußen schlängeln sich ein paar Leute Richtung Eingang und warten darauf, dass die Tür geöffnet wird. Ich nähere mich dem Schaufenster. Dort zu sehen sind farbige Paketverpackungen in verschiedenen Größen. Diese lassen sich käuflich erwerben. Auf der fast bodentiefen Fensterbank stehen sehr viele Orchideen in unterschiedlichen Übertöpfen. Irgendwie wirken die Pflanzen ungepflegt. Es scheint als wäre die Anfangseuphorie über ihre Anwesenheit verflogen. Mir fällt auf, dass die Orchideen ein mir bekanntes Bild abgeben. Nur in Blumengeschäften sehen sie manchmal anders aus. Seit Kurzem scheint es Honig in der Post zu geben. Ein kleines Schild deutet darauf hin. Daneben steht Lindenblütenhonig in etwas barock aussehenden Gläsern. Auf Wunsch gibt es auch ein Honig-Geschenkset in einer orangefarbenen Pappschachtel. Ob der Honig aus eigener Produktion stammt? Ich stelle mir den Postmann und seine Frau mit Bienenkästen beschäftigt in Imker-Bekleidung vor und fange an zu schmunzeln. Plötzlich höre ich wie die Tür zügig und bestimmt aufgeschlossen wird, die mir bekannte Postmann-Stimme dringt etwas zu laut und zugleich freundlich nach draußen und begrüßt die Kunden. In der Schlange wird es allmählich unruhig. Ich freue mich über den kurzen Moment der Schaufensterschau und trete ein.

Ein Kommentar zu „02.05.2020

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s